Unsere erste Wanderroute auf La Palma führt uns zu den Vulkanen San Antonio und Teneguia im Insel-Süden. Da während der Aufzeichnung des Tracks das GPS ausgefallen ist, fehlen in der Statistik die Höhenmeter und die Zeit. 
 
 
Für die Route von 11.4 Km mit je 690 Meter Höhenverlust / Höhengewinn benötigen wir 5 Stunden. Der Aufstieg ist sehr anstrengend, da das Wandern in der Vulkanasche vergleichbar zu Wandern im Neuschnee ist. Zudem blies uns der Passatwind mit hoher Geschwindigkeit entgegen.
 
 
 
Der Vulkan Teneguia entstand beim letzten Vulkanausbruch auf La Palma im Jahr 1971. Erst an wenigen Stellen hat sich seither Vegetation gebildet.
 
 
 
An der Südspitze der Insel befindet sich ein Leuchtturm (Faro de Fuencaliente) sowie eine Meerwasser-Saline.
 
 
 
 Salzwasserbecken
 
Am Schluss der Wanderung erreichen wir die Waldgrenze mit Kanarischen Kiefern: